Page 18

Willmy Magazin Nr. 7 | April 2015

SERVICE ELEKTROFAHRRÄDER Foto: www.flyer.ch/pd-f Foto: www.r-m.de/pd-f Elektrofahrräder gibt es inzwischen in einer großen Bandbreite, die vom romantischenretro-look bis zum sportlich-eleganten Cityflitzer reicht.gutemodelle haben allerdings ihrenpreis. Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde. Es ist also weltfreundlich unterwegs. „Ich versuche, so wenig wie bereits mit einem Elektromofa vergleichbar. Während die möglich mit dem Auto zu fahren“, sagt er. Er sieht das Fahr- normalen Pedelecs rechtlich einem Fahrrad gleichgestellt rad mit Motor in der Stadt deshalb als adäquaten Ersatz. sind, brauchen S-Pedelec- und E-Bike-Besitzer ein Ver- Dort spielt es auch einen weiteren Vorteil aus: Die nervige sicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und min- Parkplatzsuche entfällt. Ein Ersatz für das herkömmliche destens einen Mofaführerschein. Mit einem S-Pedelec sind Fahrrad wäre es für Franck allerdings nicht. „Für Touren zudem Radwege tabu und man sollte einen Helm tragen. käme ein E-Bike für mich nicht in Frage. Das sehe ich dann Für Franck sowieso selbstverständlich. „Ich setze mich doch mehr unter sportlichen Gesichtspunkten.“ nie ohne Helm aufs Fahrrad.“ Als Unfallchirurg weiß er schließlich, was alles passieren kann. Einsatz in der Arbeitswelt Franck nutzt sein S-Pedelec vor allem für den Weg zur In der Arbeitswelt sind die elektrischen Fahrräder aber Arbeit und für Erledigungen in der Stadt. Für ihn ist das auch in anderer Hinsicht angekommen. Die Deutsche Post Fahrrad dabei schlicht das schnellste Verkehrsmittel, zu- setzt schon seit Jahren auf E-Bikes, einige Polizeidirek- dem kommt er nicht ins Schwitzen und ist dennoch um- tionen haben mittlerweile elektrisch umgesattelt und viele 18 Willmymagazin |april 2015


Willmy Magazin Nr. 7 | April 2015
To see the actual publication please follow the link above